Seiten

Freitag, 23. März 2012

Altes Hirn sucht jungen Körper

"Bis zum Sommer will der Bundestag ein neues Organspenderecht beschließen. Bei der ersten Lesung des Gesetzes zeigte sich eine breite Zustimmung zur geplanten „Entscheidungslösung“."
Ich suche einen jugendlichen Organspender, in dessen gesunden Körper ich mein Gehirn transplantieren kann. Mein Hirn ist nämlich noch intakt, was ich von anderen Organen nicht unbedingt behaupten kann. Ich will nicht irgendwann an einem "allgemeinen Organversagen" sterben. Schließlich habe ich nach Artikel 2, Absatz. 2, Satz 1.1, des bundesdeutschen Grundgesetzes, ein "Recht auf Leben".

Mein Hirn sucht einen noch zuckenden Körper, der im Alter zwischen 14 und 18 Jahren einen bedauerlichen Hirntod - zum Beispiel durch einen kräftigen Stich durch die Nase auf dem Operationstisch - zum Opfer gefallen ist. Geld spielt keine Rolle. Es geht vielmehr um Mitmenschlichkeit und Opferbereitschaft.2
___
(1) Transplantationsrecht: Alle Fraktionen für Änderungen bei Organspende; FAZ (2) Disclaimer: Kein weiblicher Körper.

Kommentare:

  1. Die (medizinisch-) industrielle Verwertung des Menschen, menschlicher Organismen/Organe, menschlichen Lebens wird per Gesetz festgelegt und organisiert.
    Der nächste Schritt ist dann die Produktion von "Soylent Green", ein hochwertiges Nahrungskonzentrat, das aus dem Eiweiß von Körpern "sozial frühabgelebter" menschlicher Organismen gewonnen wird. Eine gruselige Film-Fiktion aus dem Jahre 1973, die immer wahrscheinlicher wird.
    http://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6Jahr_2022%E2%80%A6_die_%C3%BCberleben_wollen

    AntwortenLöschen
  2. Soylent Green habe ich im Westfernsehen gesehen. Vieles davon ist schon ist schon real. Sterbehilfe wird bald legalisiert. In der Schweiz ist sie schon rechtens. Während der Französischen Revolution soll Saint Just Versuche gemacht haben, menschliche Haut zu gerben und Fett zu verwerten. Er schreibt das in einem Brief an seinen Kumpanen Robespierre. Zumindest behauptet Weißmann das in seinem Buch "Alles was recht(s) ist.

    Die neue Ordnung der Zeit hat den Verstand enttrohnt und an seiner Stelle eine von jeglicher Moral entfesselten Vernunft gekröhnt. Wer wollte nicht behaupten, das es vernünftig wäre, tote Körper zu verwerten? Das ist zwar unmoralisch, aber hoch vernünftig.

    AntwortenLöschen