Seiten

Dienstag, 27. März 2012

Nota bene: Norweger entdecken die Hölle

"Die norwegische Umweltgruppe Bellona sprach angesichts des hohen Drucks und der hohen Temperaturen bei dem Nordsee-Gasvorkommen von einem "Bohrloch der Hölle"."
Nun wissen wir genau, wo 'die Hölle' ist: Unter der Nordsee. Dorthin also hat Erzengel Michael, die Verderber der Menschheit gestoßen.

Und natürlich: Die den Mammon anbetenden Kapitalisten haben aus reiner Geldgier, das Tor zur Hölle aufgebohrt und die Dämonen entfesselt.

Dabei ist die Piratenpartei gerade dabei, jedes drohen mit dem Behuf auf die Hölle strafrechtlich zu unterbinden.


Hieronymus Bosch: Die Hölle.
___
(1) Gasleck in der Nordsee: Umweltschützer warnen vor "Bohrloch der Hölle"; SPIEGEL ONLINE 

Kommentare:

  1. Gasförderung außer Kontrolle, Atomenergie außer Kontrolle, Ölversorgung außer Kontrolle, Klima und Hausbrand außer Kontrolle. Alles Dank des Menschen.
    Warum beseitigen die Bekenner und Aufklärer aus den Umweltgruppen etc. nicht schon einen wesentlichen Teil des Problems, indem sie sich einfach selbst "entsorgen". Ich könnte Anweisungen liefern, wie das gar umweltverträglich möglich ist.

    AntwortenLöschen