Seiten

Mittwoch, 15. August 2012

Vineta, nicht Rungholt

"In Nordfriesland ist jeder mit dem Rungholt-Mythos vertraut: dem sagenhaft reichen Ort, der schließlich vom Meer verschlungen wurde, weil seine Bewohner maßlos wurden. Vieles davon ist erfunden, doch die Geschichten enthalten einen wahren Kern."
Vineta lag vor Rügen, nicht vor Friesland. Die Vineta-Sage ist um einiges älter als die Rungholt-Mär. Die Stadt wird erstmals 965 von einem frühem Abgesandten Hollywoods erwähnt: Ibrahim ibn Yaqub. Was zeigt, dass die Juden immer schon herzzerreißende Geschichten über Reichtum, Tod und Untergang zu erzählen wussten: "Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall untergahn, wieldeß se het väl Böses dahn". Hat die Wasserfrau geweissagt, die ein paar Wochen vor dem Untergang in einer Sturmflut aufgetaucht sein soll. Niemand hat ihr damals gelaubt. Hätten sie sollen.

Ich mache jährlich in Karlshagen Urlaub und wenn ich genau hinhöre, läuten die Glocken von Vineta noch. Das ist Teil der Legende. All meine Söhne haben sie auch gehört.
___
(1) Versunkene Städte: Rungholt – das deutsche Atlantis; FOCUS Online 

Kommentare:

  1. Als Kind hatte ich von Vineta gehört. Aber der vermutete Ort war schwieriger zu erreichen als New York oder Timbuktu. Ich kann mir vorstellen, vor Ort noch die Glocken der untergegangenen Stadt zu hören.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man hört sie. Ganz deutlich. Im Meeresrauschen.

      Löschen
  2. Hier, wo das Meer
    wie Spiegel so glatt,
    hier war Vineta die heilige Stadt;
    hier klang zu hohem Orgelton
    das Wallfahrtslied der Prozession:
    Salve Regina!

    Das Meer ist falsch,
    das Meer ist tief;
    weh' dem, der in seinen Armen schlief!
    Die Stadt versank; vergebens klang
    der Mönche flehender Chorgesang:
    Salve Regina!

    Das Meer so tief,
    so spiegelglatt,
    lebendig begrub es die heilige Stadt!
    Nachts, wenn das Heer der Sterne zieht,
    entrauscht den Wogen Vinetas Lied:
    Salve Regina!

    http://www.youtube.com/watch?v=FofJZMpA0mE

    AntwortenLöschen